HaM Patenhund MONTY

Seine Geschichte:

MONTY saß im Natura Parc  vom 24.4.2017 - 09.02.2018!

MONTY saß fast 10 Monate fest, weil er mit Chip aufgegriffen wurde und der Besitzer ihn weder abholte, noch zur Adoption freigab. Die einzige Möglichkeit war, ihn auf Pflege rauszuholen, was zwischenzeitlich auch jemand tat. Leider wurde er aber dorthin zurückgebracht. Warum ist uns nicht bekannt, es interessiert uns aber auch nicht.

10 Jahre alt, angeblich schwer an Leishmaniose erkrankt, groß und schwarz und damit chancenlos. Also holten wir ihn raus.

Der Mittelmeercheck ergab keinerlei Erkrankungen! Viel mehr Sorgen machte uns die Menge an Blut, die er mit dem Kot ausschied. 

Da er uns ja nicht "gehörte", wären uns eigentlich die Hände gebunden gewesen, aber wir konnten doch nicht zuschauen, wie es ihm immer schlechter ging. Also ging es in den OP. Dort wurden ihm zahlreiche Tumore aus dem Enddarm entfernt, die immer wieder aufgingen. Daher kam das ganze Blut. Er erholte sich sehr gut und dem Ergebnis der Biopsie sahen wir mit großer Hoffnung entgegen. Doch dann stand fest:

Malignes Karzinom, also bösartiger Darmkrebs!

Eigentlich hätten wir auch schon eine Pflegestelle für ihn gehabt, wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ihn endlich frei zu bekommen. Die Besitzer meldeten sich einfach nicht zurück und somit bezog unser MONTY die Pflegestelle.

Dann endlich die freudige Nachricht: Wir durften MONTY am 18.03.18 adoptieren. Fast 1 Jahr hat es gedauert, unglaublich!! Es macht wütend und traurig zugleich!

Aber jetzt schauen wir nach vorne und suchen Menschen mit einem großen Herz, die diesen liebenswürdigen Senior zu sich nehmen möchten.

Er hat es so sehr verdient!