Guten Rutsch ins Neue Jahr 2018

Guten Rutsch ins Neue Jahr!
Dank euch haben wir eine Chance :)
Wir danken dem Tierheim Passau und DeinTierfutter.de für die tollen Spenden zum Sommerfest!!!
Wir danken dem Tierheim Passau und DeinTierfutter.de für die tollen Spenden zum Sommerfest!!!

Eine kleine Geschichte zum Schluss...:
„Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine große Menschenmenge versammelte sich und sie alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt. Es gab keinen Fleck oder Fehler in ihm. Ja, sie alle gaben ihm Recht, es war wirklich das schönste Herz, das sie je gesehen hatten. Der junge Mann war sehr stolz und prahlte noch lauter über sein schönes Herz.
Plötzlich tauchte ein alter Mann vor der Menge auf und sagte: "Nun, dein Herz ist nicht annähernd so schön, wie meines." Die Menschenmenge und der junge Mann schauten das Herz des alten Mannes an.
Es schlug kräftig, aber es war voller Narben, es hatte Stellen, wo Stücke entfernt und durch andere ersetzt worden waren. Aber sie passten nicht richtig und es gab einige ausgefranste Ecken...Genau gesagt, waren an einigen Stellen tiefe Furchen, in denen ganze Teile fehlten. Die Leute starrten ihn an und dachten: Wie kann er behaupten, sein Herz sei schöner?
Der junge Mann schaute auf des alten Mannes Herz, sah dessen Zustand und lachte: "Du musst scherzen", sagte er, "dein Herz mit meinem zu vergleichen. Meines ist perfekt und deines ist ein Durcheinander aus Narben und Tränen."
"Ja", sagte der alte Mann, "deines sieht perfekt aus, aber ich würde niemals mit dir tauschen. Jede Narbe steht für einen Menschen, dem ich meine Liebe gegeben habe. Ich reiße ein Stück meines Herzens heraus und reiche es ihnen und oft geben sie mir ein Stück ihres Herzens, das in die leere Stelle meines Herzens passt. Aber weil die Stücke nicht genau passen, habe ich einige raue Kanten, die ich sehr schätze, denn sie erinnern mich an die Liebe, die wir teilten. Manchmal habe ich auch ein Stück meines Herzens gegeben, ohne dass mir der andere ein Stück seines Herzens zurückgegeben hat. Das sind die leeren Furchen. Liebe geben heißt manchmal auch ein Risiko einzugehen. Auch wenn diese Furchen schmerzhaft sind, bleiben sie offen und auch sie erinnern mich an die Liebe, die ich für diese Menschen empfinde. Ich hoffe, dass sie eines Tages zurückkehren und den Platz ausfüllen werden. Erkennst du jetzt, was wahre Schönheit ist?"

Der junge Mann stand still da und Tränen rannen über seine Wangen.
Er ging auf den alten Mann zu, griff nach seinem perfekten jungen und schönen Herzen und riss ein Stück heraus. Er bot es dem alten Mann mit zitternden Händen an. Der alte Mann nahm das Angebot an, setzte es in sein Herz. Er nahm dann ein Stück seines alten vernarbten Herzens und füllte damit die Wunde in des jungen Mannes Herzen. Es passte nicht perfekt, da es einige ausgefranste Ränder hatte.

Der junge Mann sah sein Herz an, nicht mehr perfekt, aber schöner als je zuvor, denn er spürte die Liebe des alten Mannes in sein Herz fließen. Sie umarmten sich und gingen fort, Seite an Seite.“
(Verfasser Unbekannt)


Genau wie unsere zweibeinigen Freunde berühren die Vierbeiner unser Herz, einige werden zu einem Teil von uns, andere hinterlassen Furchen oder ausgefranste Stellen. Sie alle nehmen einen Teil von uns mit in ihr neues Leben, jedoch nicht ohne uns dafür ein Stück ihres Herzens zu hinterlassen.

Die Arbeit im Tierschutz ist nicht immer leicht, sogar oft sehr schwer. Wir alle versuchen, unser bestes für unsere Schützlinge zu geben und jederzeit für alle Fragen und Sorgen, aber auch Glücksmomente und Erfolge, da zu sein. Für uns endet unsere Verpflichtung, die wir für unsere Schützlinge eingehen, nicht mit dem Moment der Adoption – wir bleiben für die neue Familie ein wichtiger Ansprechpartner, wir versuchen zu helfen, wir fühlen uns verantwortlich. 
Wir haben in diesem Jahr wieder knapp 200 Hunde in ein neues Zuhause vermitteln können, 200 Hunde, die auf Mallorca vermutlich schlechte Chancen gehabt hätten. 200 Hunde, die nun in ihren Familien für strahlende Augen sorgen. Sie alle sind der Antrieb dafür, die schweren Zeiten zu durchstehen. Weiterzumachen, wenn man denkt, es geht nicht mehr. Jeden Tag neu zu beginnen und abzuwarten, was er bringt. Durch Höhen und Tiefen zu gehen und dem Herzen weitere Narben zuzufügen in dem Wissen, dass es immer wieder Wunder gibt, die uns weiter an das Gute im Menschen glauben lassen.

Liebe HaMster, wir möchten Euch danken für all die Arbeit, die Ihr für die Hunde auf Euch nehmt, für all die Stunden, die Ihr verbringt, um unsere Schützlinge in ein neues Zuhause zu vermitteln.
Lieber Dank gilt auch all denen, die mit Flugpatenschaften, Vorkontrollen, Wiesendiensten, als Helfer auf dem Sommerfest oder bei der Auktion, bei der Kalendergestaltung, beim Adventsauslauf oder zu vielen vielen anderen Gelegenheiten mit großen und kleinen Gesten einen wichtigen Teil zum Gesamten beitragen!!
Nicht zu vergessen die Pflegestellen und Adoptanden unserer Hunde, die dadurch einem Schützling ein neues Zuhause bieten, der oft aus den schlimmsten Verhältnissen kommt, und last but not least den Spendern, die durch ihre finanzielle Unterstützung unsere Arbeit und die Vermittlung der Hunde überhaupt erst möglich machen - vielen herzlichen Dank Euch allen!!!

Ein ereignisreiches Jahr 2017 geht zu Ende und wir starten in die nächsten 12 Monate, mit allen Ereignissen, die auf uns warten mögen.
2018 wird ein ganz besonderes Jahr, denn es ist das Jahr der Jubiläen!

Hunde aus Mallorca feiert 15jähriges Bestehen: 2003 übernahm Elke Wember, mehr aus einem Zufall heraus, die Versorgung der Hunde in der Perrera Ses Salines, weil sie nicht mit ansehen konnte, in welchem Zustand sie dort leben mussten. Sie engagierte sich immer mehr, bis schließlich eine private Organisation entstand. Es war immer ihr Lebenstraum, einmal ein eigenes Tierheim zu initiieren. Dieser Traum wurde inzwischen wahr – aus der privaten Organisation wurde der Verein „Hunde aus Mallorca e.V.“, dessen Mitglieder und freiwillige Helfer ehrenamtlich viel Freizeit opfern, um den Hunden auf Mallorca zu helfen und für sie ein neues Zuhause zu finden.

Ein weiteres Jubiläum feiert unser Sommerfest, dass 2018 zum 10. Mal stattfindet!! Auch das Sommerfest hat sich im Laufe der Jahre gewandelt und ist inzwischen eine feste Größe in vielen Terminkalendern – also tragt Euch am besten den 18.08.2018 schon einmal ein – da wird gefeiert!!!

Apropos Sommerfest: leider hat mich das Jahr 2017 gesundheitlich schwer getroffen und ich konnte lange nur eingeschränkt für HaM da sein. Aus diesem Grunde bin ich Euch u.a. die Danksagung für das Sommerfest schuldig geblieben, die ich an dieser Stelle nachreichen möchte. Wir haben erneut die Spendensumme des Vorjahres um 25%!! toppen und fast 5.000 Euro einnehmen können! Vielen herzlichen Dank allen, die das trotz des unwirtlichen Wetters möglich gemacht haben!!

Ein riesen Dankeschön auch an die Firma DeinTierfutter.de und das Tierheim Passau, die unsere Hunde mit einer großzügigen Futterspende bedacht haben!!

Zum Sommerfest hat unsere Herbergs-Muddi Caro ein Dankeschön verfasst, dass ich hiermit ebenfalls nachreichen möchte und wünsche Euch einen guten Rutsch und ein wunderschönes 2018!
Alles Liebe,
Eure Sabine für HaM


Danksagung zum Sommerfest 2017, Carolin Stössel:
„Leider lässt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken.“
Johann Wolfgang von Goethe

Versuchen möchte ich es trotzdem..
Ich möchte mich bei allen lieben Menschen bedanken, die mit mir diesen wunderbaren Tag verbracht haben.

Liebe Adoptanten und Pflegestellen,
ich war wirklich baff wie viele ehemalige Schützlinge ich wieder in die Arme schließen konnte und euch, ihre großartigen Familien, treffen durfte.
Danke, dass ihr meine geliebten Schätze in eure Familien aufgenommen habt und ihnen ein Leben ermöglicht, von dem sie früher nur träumen konnten.
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl in diese glücklichen Hundeaugen zu sehen, so voller Glanz und Lebenshunger, Vertrauen und Freude.
Ich erinnere mich an jeden Einzelnen von ihnen... verängstigt, traurig und hoffnungslos hinter den Gittern von Natura Parc. Matte Augen, eingezogene Ruten und zitternde Körper...
Ihr gebt diesen wunderbaren Geschöpfen den Sinn im Leben zurück.
Danke!

Endlich durfte ich einige HaM-ster persönlich kennenlernen, mit denen ich zwar täglich zusammenarbeite, die ich aber noch nie persönlich getroffen habe.
Auch ihnen möchte ich von ganzem Herzen danken!
Ihr gebt mir immer das Gefühl nicht allein zu sein, ihr lacht und weint mit mir und steht mir bei, wenn es mal holprig wird.
Als Vermittler seid ihr unschlagbar und euer Einsatz ist beispiellos.
Ich bin stolz und dankbar ein Teil von euch zu sein.
Danke!

Für mich war es ein ganz besonderes Ereignis und ich bin sehr glücklich, dass ich dabei sein konnte.
Vielen Dank an die fleißigen Helfer vor Ort, die es möglich gemacht haben, dass ich mich für zwei Tage davonstehlen konnte.
Danke!

Manchmal werde ich gefragt: „Warum machst du das eigentlich?“
Sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.
Soviel Schufterei, Schweiß, Tränen, Freude, Leid. Immer ein Auf und Ab, ein Wechselbad der Gefühle...
Und das auch noch alleine auf einer Finca abseits der Zivilisation. Manchmal ohne Strom, manchmal ohne warmes Wasser...
Nach diesem grandiosen Sommerfest muss ich keine Sekunde mehr überlegen, die Antwort ist kinderleicht: 
Darum!